Gesundheit und Lebensqualität 60+

Psychotherapie und Psychosomatik im höheren Lebensalter

Seelische Erkrankungen ab 60 sind häufig. Sie treffen Menschen, die durch mannigfaltige Rollenwechsel, Verlusterlebnisse und Umbrüche herausgefordert sind. In unserer Bonner Klinik können wir diese Patientengruppe nun mit einem passenden integrierten Konzept  therapeutisch, psychiatrisch und internistisch behandeln. Nähere Informationen finden Sie hier.

Am 22. März 2019 fand die Auftaktveranstaltung zu unserem neuen Behandlungskonzept mit ausgewiesenen Expertinnen und Experten statt – darunter die ehemalige Bundesgesundheitsministerin und international anerkannte Altersforscherin Prof. Dr. Dr. h.c.c Ursula Lehr sowie Dr. Henning Scherf, ehemaliger Bürgermeister von Bremen, der zum Thema Alter und Gesellschaft publiziert.  Sie widmeten sich in ihren Vorträgen der Psychologie des Alterns und den Chancen des Älterwerdens. Dr. Margot Imhäuser-Vennemann, projektbeauftragte Ärztin im Gezeiten Haus, stellte das Behandlungskonzept "Gesundheit und Lebensqualität 60+" vor; Prof. Dr. Dr. Walter Machtemes, ärztlicher Leiter der Gezeiten Haus Tsgesklinik in Oberhausen, führte in die Existenzielle Psychotherapie ein, die ein wichtiger Bestandteil des Konzepts ist und Patienten dabei unterstützt, Antworten auf die Sinnfragen des Lebens zu finden.  

v.l.n.r.: Walter Machtemes, Ursula Lehr, Henning Scherf, Fritjof Nelting. Margot Imhäuser-Vennemann, Clemens Boehle, Manfred Nelting, Elke Nelting.