Natur und Kultur im Gezeiten Haus

Natur trifft Kultur

Der achtsame Umgang mit der Natur ist ein zentraler Bestandteil der Gezeiten Haus Philosophie. Natur und Naturerleben spielen in einer ganzheitlichen Psychosomatik – so wie das Gezeiten Haus sie versteht – eine wichtige therapeutische Rolle und tragen zur Gesundheitsförderung bei.
Dass Natur gut für die Seele ist, ist inzwischen auch wissenschaftlich bestätigt.
Sandra Knümann zeigt in ihrem Buch „Naturtherapie“,  wie die positive Wirkung des Naturerlebens die psychologische Begleitung  und Therapie unterstützen und bereichern kann. Sie ist Diplom-Pädagogin, Heilpraktikerin für Psychotherapie und Naturtherapeutin und tätig in eigener Praxis für Achtsamkeit und Naturtherapie in Eitdorf (https://www.naturtherapie-knuemann.de/)

Im Anschluss an die Lesung von Frau Knümann freuen wir uns um 19 Uhr auf den Auftritt von Raye Zaragoza, einer jungen indigenen Singer-Songwriterin aus Los Angeles. Bekannt wurde die charismatische Künstlerin mit der ausdrucksstarken Stimme  durch ihren Protestsong „In the River“, den sie für die Aktivisten in Standing Rock bei deren Kampf gegen die Dakota Access Pipeline schrieb. Dafür erhielt sie 2017 einen Honesty Oscar. Mit ihren Liedern möchte Raye Zaragoza Menschen ermutigen für das einzustehen, was ihnen wichtig ist (www.rayezmusic.com).

Die Lesung beginnt um 17 Uhr (Einlass ab 16:45 Uhr), das Konzert um 19 Uhr.

Veranstaltungsort:
Gezeiten Haus Bonn
Venner Straße  55
53177 Bonn

Anmeldung:

Da die Plätze begrenzt sind, ist eine verbindliche Anmeldung bis zum 19.08. bei der Gezeiten Haus Akademie unter akademie@gezeitenhaus.de oder 02236/3939-355 erforderlich.