Neues Nachhaltigkeitsprojekt im Gezeiten Haus Schloss Eichholz

Der Klinikpark von Schloss Eichholz bietet jetzt 21 Hühnern und einem Hahn ein neues Zuhause. Der Stall, ein mobiler Bauwagen, und der rund 1.500 Quadratmeter große Auslauf wurden in Eigenregie von Jakob Averbeck, Gärtner und Nachhaltigkeitsbeauftragter der Gezeiten Haus Klinikgruppe, gemeinsam mit Patientinnen und Patienten gebaut. Die Hühner sind eine alte Nutztierrasse und stammen von einem Züchter aus der Region.  „Diese Landrassen sehen nicht nur toll aus, sondern sind ebenfalls zutraulich und robust. Leider sind sie in den Beständen bedroht, da sich die sogenannten Hybrid-Rassen in den letzten Jahren immer mehr durchsetzen konnten. Insofern leistet das Gezeiten Haus mit dieser Anschaffung einen kleinen Beitrag zum Erhalt dieser alten Rassen,“ freut sich Jakob Averbeck.

Tiere spielen in der Permakultur eine zentrale Rolle für die Schließung von Kreisläufen. Jakob Averbeck erklärt: „In der Permakultur geht es immer darum, verschiedene Elemente so miteinander zu verbinden, dass sie im Gesamten sinnvoll sind und sich ergänzen, zum Beispiel durch die Integration von Tierhaltung- und Gemüseanbau. Je mehr Elemente dazu beitragen, die Kreisläufe zu schließen, desto näher kommen wir dem, was in der Permakultur als Idealzustand eines ganzheitlichen Systems betrachtet wird.“ Neben frischen Bio-Eiern für die Klinik-Küche kann der nährstoffreiche Hühnermist als wertvoller Dünger für den Gemüsegarten eingesetzt werden – ein einfaches Beispiel, wie solche Kreislaufsysteme funktionieren.

Ein weiterer Nutzen: Tiere wirken sich auf vielschichtige Weise positiv auf den Menschen aus. Deshalb werden die Hühner auch in das Therapie-Angebot „Pädagogisches Gärtnern“ eingebunden, das sowohl von den jugendlichen als auch den erwachsenen Patientinnen und Patienten der psychosomatischen Klinik sehr gut angenommen wird.

Die Anschaffung der Hühner ist nach dem Permakultur-Gemüsegarten und dem 2020 angelegten Waldgarten das dritte größere Nachhaltigkeitsprojekt im Gezeiten Haus Schloss Eichholz. Als nächstes Projekt ist ein Heilkräutergarten geplant.

 Gärtner und Nachhaltigkeitsbeauftragter Jakob Averbeck im selbstgebauten Hühnerstall.

Der mobile Hühnerstall steht im Schlosspark und wechselt immer mal wieder seinen Platz.

© Gezeiten Haus