Tiefe Einblicke in die EMDR-Therapie

Das Buch mit dem Titel „Der Guhl, das ganz Kleine und die tentakeligen Monster - Systemisches Protokoll einer EMDR-Intensivtherapie“ ist ein spannendes Leseerlebnis über eine EMDR-Intensivtherapie – sowohl für Fachleute als auch für Laien.  Es beschreibt detailliert die EMDR-Therapie einer vielfach traumatisierten Frau, die sich über einen Zeitraum von 5 Tagen mehrmals täglich EMDR-Sitzungen bei Susanne Altmeyer unterzogen hat – und zwar aus Sicht der Therapeutin und der Patientin. Susanne Altmeyer, Chefärztin der Traumaklinik und langjährig erfahrene EMDR-Therapeutin, hat alle Sitzungen im Anschluss protokolliert. Was sie zu diesem Zeitpunkt nicht wusste und den besonderen Reiz des Buches ausmacht: Auch die Patientin hat ihre Erfahrungen mit der Therapie schriftlich festgehalten und ihr persönliches Therapietagebuch später zur Verfügung gestellt. Beide Frauen haben also unabhängig voneinander ihre Reflexionen dokumentiert, und so bekommt der Leser eine „doppelte“ Sicht auf diese außergewöhnliche Intensivtherapie.

Hier geht es zur Verlagsseite und Bestellmöglichkeit